• hotel savoy
Kunden / Hotel Savoy Baur en Ville AG
Art der Arbeit / Umbau/Sanierung, Restaurierung/Rekonstruktion

 

  • BAUHERR

    Hotel Savoy Baur en Ville AG, Poststr. 12, 8001 Zürich; Bauherrenberater Alex B. Frey
  • OBJEKT

    *****Hotel „Savoy Baur en Ville“, Poststr. 12, 8001 Zürich

    Restaurant „Orsini“, Waaggasse 3, 8001 Zürich

  • BAUDATEN

    1357: 1. Erwähnung der Liegenschaft Waaggasse 3 als „lupriesters hus“; Nutzung als Pfarrhaus des Fraumünsters

    1837: Kauf des Orsini-Hauses durch den Hoteleier Johannes Baur, Einrichtung des „Café Baur“

    1877-78: Umbau von Haus und Restaurant „Orsini“ durch die Karl Steiner AG

    1838: Bau des Hotel Baur en Ville durch Johannes Baur mit 100 Zimmern als 1. eigentliches Hotel von Zürich

    1844: Eröffnung der „Familienpension“ und „Dépendance de l‘hotel Baur“, das heutige „Baur au Lac“

    1876: Umbau durch Architekt Theophil Tschudy

    1907-08: Umbau und Aufstockung des Hotels durch die Architekten Pfleghard und Haefeli

    1975-77: Abbruch und Rekonstruktion des Hotel „Savoy“ durch Karl Steiner AG
  • MASSNAHMEN

    1997: Fassaden-/Dachsanierung Hotel „Savoy“

    1998: Umbau der 90 Gästebäder Hotel „Savoy“

    1998: Neugestaltung Restaurant „Orsini“

    1999: Neugestaltung Fest- und Zunftsaal Hotel „Savoy"

    2000: Ersatz Vordach Haupteingang, Neugestaltung von 30 Gästezimmern Hotel „Savoy“

    Arch.-Büro P. Fässler (Projekt und Bauleitung), Projektleiter Hanspeter Bodenmann, dipl. Arch. HTL/SIA
  • SPEZIELL

    Umbau/Sanierung bei laufendem Hotelbetrieb

    Hotelzimmer, Gästebäder besonders aber der Festsaal mit modernster Infrastruktur

  • BAUKOSTEN

    Innen-/Aussensanierung Hotel „Savoy“: Fr. 10.0 Mio. (in Etappen) Neugestaltung „Orsini“: Fr. 3.95 Mio.
  • SCHUTZ

    Schutzobjekt von kommunaler Bedeutung: Bauberater der Städt. Denkmalpflege: Stanislav Feric